Selma Roth: roswitha in soffitta

Theater: Freitag, 24. Juni 2016, 20:30 Uhr (Saal Hotel Krone)

Eintritt: Fr. 25.-; Kassaöffnung: 19:45 Uhr

Vorverkauf: siehe allgemeine Informationen.


1981 in Luzern geboren und in Malters aufgewachsen. Ausbildung zur Mimin an der Mimenschule Ilg in Zürich (2004), «Die Etage», Schule für die darstellenden Künste in Berlin (2005 – 2008), International School of Corporeal Mime London (2010 – 2012) und die Scuola Teatro Dimitri in Verscio. Auftritte in einer Vielzahl von Produktionen und eigenen Projekten, 2007 Studienpreis Bewegungstheater
des Migroskulturprozent und 2014 Hirschmann-Stipendium für berdurchschnittliche Leistung in ihrem Fach und gesellschaftliches Engagement.


Die neue Produktion «roswitha in soffitta» ist ein weiteres bewegtes und bewegendes Stück Theater von und mit Selma Roth. Eine Frau ist auf dem Heimweg; vor lauter Koffern kann sie die Strasse nicht mehr sehen. Es beginnt eine lange Reise mit vielen Entdeckungen, Erfahrungen und Abschieden, die Roswitha an unerwartete Orte bringt. Sie verliert sich in ihren Erinnerungen, bis
sie letzten Endes den Mut aufbringt, den Schritt in die Zukunft zu machen und alles Vergangene hinter sich zu lassen. In Zusammenarbeit mit Susanne Boner (Kostüm), Alex Judd (Musik) und Lukas Tschannen (Licht).
www.subtile.ch